Willkommen

Der Jazz Club Hanau e.V. erhielt die Bürgerplakette der Stadt Hanau und den Kulturpreis des Main-Kinzig-Kreises 2012 (Sonderpreis der Kulturpreis-Jury)

Presseinfo zur Bürgerplakette der Stadt Hanau

Laudatio von Dr. Jochen Schild

Liebe Freunde des Jazzkellers,

wir sind ein gemeinnütziger Verein und der Kellerbetrieb wird ausschliesslich ehrenamtlich von unseren Mitgliedern bestritten! Unser Service- und Kassenpersonal rekrutiert sich aus allen Berufssparten der Gesellschaft. Wir alle sind bemüht, einen reibungslosen Service zu bieten. Sollte es einmal nicht ganz so funktionieren, zögern Sie bitte nicht, uns daraufhin anzusprechen. Wir sind zwar keine „Profi’s“, aber wir möchten selbstverständlich alles zu Ihrer Zufriedenheit beitragen, damit Sie ein paar entspannte Stunden bei uns im Jazzkeller Hanau verbringen können. Für alle, die noch nie bei uns waren, ein kleiner Rundgang durch unseren Club: Rundgang anschauen

Spendenkonto:
Sparkasse Hanau
IBAN: DE64 5065 0023 0100 6643 41 – BIC: HELADEF1HAN
Für Spendenbescheinigung bitte Ihre Anschrift an:
spende [a] jazzkeller-hanau.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Jazzkeller-Team

Kommende Events

Eine kurze Vorschau auf die kommenden Events im Jazzkeller Hanau.

08

September - Freitag

Reverent Schulzz

Musikrichtung: Singer-Songwriter

Eintritt 8,- €

21:00 Uhr

Reverend Schulzz wird hier zulande von Kritikern gerne als einer der Besten seines Genres genannt. Seit Anfang der Neunziger Jahre hat sich Schulzz mit seinen Bands wie „The Swamp“ oder „The Crow“ eine gehörige Menge Aufmerksamkeit und Anerkennung bei Medien, Publikum und Kritikern erspielt. So bezeichnete z.B. Alan Bangs das Crow-Debüts „Combat Folk Songs“ als eines der 10 besten Alben des Jahres. Und auch die internationalen Kollegen sparten nicht mit Lob: Nach Auftritten des Singer/Songwriters mit Künstlern wie Townes van Zandt, Yo La Tengo, Giant Sand oder Ian Matthews schwärmte Desert-Rock-Legende Rich Hopkins beispielsweise von Schulzz im gleichen Atemzug wie von Größen wie Paul Westerberg oder Steve Wynn. Er selbst bezeichnet seine Musik, die als eine Mischung aus Folk, Blues, Country und Einflüssen aus dem musikalischen Untergrund der letzten Jahrzehnte daher kommt, als „Folk based Alternative“. Einen Stil, den er mit Akustikgitarre, Harmonika und seiner sonoren Stimme präsentiert und sich dabei von einem Ensemble aus erfahrenen Bandmusikern, oft aber auch lediglich von einem Akkordeon oder einer zweiten Gitarre begleiten lässt. Nachzuhören auf inzwischen drei Soloalben – am Besten aber live.